Sponsored Post

Unternehmensbeitrag

Persönlichkeit trifft Private Banking-Kompetenz

Von acrevis Bank AG · 2017

Anlageentscheide werden oftmals (zu) stark von Emotionen geleitet. Die Folgen sind verfehlte Erwartungen und finanzielle Verluste für Anlegerinnen und Anleger. Um diese Effekte zu verhindern, bietet die Ostschweizer Regionalbank acrevis das einzigartige Beratungs- und Anlagemodell «acrevis Spektrum» an. Es wurde in enger Zusammenarbeit mit Finanzspezialisten entwickelt und basiert auf neuesten Erkenntnissen der Finanztheorie (Behavioural Finance).

Die Wissenschaft belegt es eindrücklich: Sogenanntes «psychologisches Fehlverhalten» verursacht jährlich vier bis sechs Prozent Anlageverluste. Denn die Berg- und Talfahrt der Börsen löst bei Anlageentscheiden starke Emotionen aus. Über Kauf oder Verkauf wird dann oft aus dem Bauch heraus entschieden, statt die Situation nüchtern zu beurteilen.

Verlusttoleranz einschätzen

Bestimmte Muster sind im Anlageverhalten immer wieder zu beobachten. Eine typische Fehleinschätzung ist beispielsweise die eigene Verlusttoleranz: Bei steigenden Kursen wird zunächst gekauft. Sobald der Kurs fällt, erkennen Investoren darin eine Gelegenheit und legen nochmals nach. Hält das Tief allerdings längere Zeit an, wächst die Enttäuschung oder gar die Angst vor weiteren Verlusten. Folge: Der Frust steigt, die Verlusttoleranz wird überschritten, Anlegerinnen und Anleger verkaufen. So verpassen sie die Erholung, die danach oft eintritt. Erst wenn die Kurse wieder steigen oder hoch stehen, kaufen sie erneut.
Mit solchem Verhalten beschäftigt sich die Forschungsrichtung Behavioural Finance. Auf Basis ihrer Erkenntnisse werden Methoden herausgearbeitet, um beispielsweise prozyklisches Verhalten und die damit einhergehenden finanziellen Verluste zu überwinden. Im Zentrum steht dabei immer die besonders genaue Erfassung des Anlageverhaltens des Anlegers um daraus eine langfristige Anlagestrategie abzuleiten.

Persönlich statt einheitlich

Obschon Behavioural Finance in der Wissenschaft mittlerweile gut etabliert ist, begnügen sich viele Banken noch immer mit der «Modernen Portfoliotheorie». Dabei wird das Risikoprofil in der Regel durch genormte Multiple-Choice-Fragen ermittelt und die Anlegerinnen und Anleger in standardisierte Gruppen wie «Konservativ» oder «Wachstum» unterteilt.
Bei acrevis Spektrum hingegen wird die Strategie anhand spezifischer Fragen definiert. Diese basieren auf den erwähnten wissenschaftlichen Erkenntnissen zum Verhalten der Finanzmarktteilnehmer. Gemeinsam mit dem Kundenberater wird auf den Prozentpunkt genau festgelegt, wie die Aufteilung zwischen sichereren und risikoreicheren, dafür renditeversprechenderen Geldanlagen sein soll. So entsteht eine Strategie, die den Namen «persönlich» tatsächlich verdient.

Fundierte Anlageempfehlungen

Diese abgestimmte Anlagestrategie wird anschliessend mittels ausgewählter Einzeltitel umgesetzt. acrevis Spektrum analysiert dafür auch die Finanzmärkte unter verhaltensorientierten Aspekten. Welches Anlegerverhalten fällt beispielsweise besonders auf? Welche Chancen ergeben sich daraus? acrevis wendet insgesamt drei Analysemethoden (fundamental, verhaltensorientiert und technisch) systematisch und permanent an. Aus diesem dreidimensionalen Analyseansatz resultieren breiter gestützte und fundiertere Anlageempfehlungen als bei den branchenüblichen ein- oder zweidimensionalen Verfahren.

Einfach verständlich

Doch acrevis Spektrum kann noch mehr: Eine innovative Informatiklösung zeigt, wie sich die gewählte Strategie auswirkt. Ob diese auch tatsächlich den persönlichen Bedürfnissen entspricht, wird dank der Vergleichsmöglichkeit mit anderen Anlagestrategien auf einen Blick klar. Dieser IT-gestützte Beratungs- und Anlageprozess – verbunden mit Behavioural Finance – ergibt ein Private-Banking-Angebot, das neue Massstäbe setzt: individuell, wissenschaftlich fundiert und gleichzeitig einfach verständlich.

acrevis Spektrum: Auf Sie zugeschnitten

Interessieren Sie sich für die neue Art von Private Banking, wie sie acrevis Spektrum bietet?
Wir informieren Sie gerne vertieft und beraten Sie individuell – rufen Sie uns an unter
058 122 74 52.

www.acrevis.ch/spektrum

St.Gallen · Gossau SG · Wil · Wiesendangen · Bütschwil · Rapperswil-Jona · Pfäffikon SZ · Lachen SZ · Wittenbach