Sponsored Post

Unternehmensbeitrag

Stets zu Diensten

Von Stiftung Schloss Oberhofen · 2017

Geschichten, die das Dienstbotenleben einst schrieb, sind Mittelpunkt der neuen Ausstellung.

Neue Ausstellung zum Alltag der Dienstboten im Schloss Oberhofen am Thunersee.

Im ehemaligen Dienstbotentrakt des Schlosses Oberhofen wird nach umfassender Restaurierung der Räume eine neue Ausstellung eingerichtet. Ab 11. Juni 2017 sind die bisher nicht zugänglichen Schlafkammern des Dienstpersonals geöffnet. Sie laden ein, in eine bisher unbekannte Welt einzutauchen und zu entdecken, was sich im Leben des Hauspersonals abspielte. Schloss Oberhofen war ab Mitte des 19. Jahrhunderts im Besitz der Neuenburgisch-preussischen Grafenfamilie Pourtalès, die jeweils die Sommermonate am Thunersee verbrachte. Zum Lebensstandard der Grafenfamilie gehörten zahlreiche Angestellte, ohne die das Leben der damaligen Schlossbesitzer nicht denkbar gewesen wäre. Diesen Personen einen Namen, eine Biografie und eine Stimme zu geben, ist der Grundgedanke der neuen Ausstellung.

Die Aufzeichnungen von Helene von Harrach, in deren Besitz das Schloss nach dem Tod ihres Vaters Albert de Pourtalès überging, zeugen von einem engen Verhältnis zu ihren Angestellten und lassen daher Rückschlüsse auf das Personal zu. Pläne aus der Zeit um 1900, eine Fotografie des ehemaligen Gouvernantenzimmers und Tapeten gaben Aufschluss zur Nutzung der Räume zwischen 1886 und 1916. So konnte ein Zimmer rekonstruiert und mit einer Geschichte gefüllt werden, die sich einst zwischen der Grafentochter und ihrer Erzieherin abspielte.

In der neuen Dauerausstellung werden Besucher und Besucherinnen in Situationen einbezogen, die sich hinter den Türen und in den Gängen des Dienstbotentrakts zugetragen haben. Wonach sehnten sich die jungen Dienstmädchen, wenn sie nach strengen Arbeitstagen in ihren Betten lagen? Worüber sprachen sie beim Wäscheaufhängen auf dem Estrich?

Die Ausstellung lädt zum Blick hinter die Kulissen ein und offenbart Geschichten, die das Dienstbotenleben einst schrieb. Die Sicht in die Welt der Dienstboten wird durch allgemeine Informationen zur Situation der Hausangestellten um 1900 erweitert und in einen grösseren Kontext gestellt.

Kontakt

Stiftung Schloss Oberhofen
CH-3653 Oberhofen
T: +41 (0)33 243 12 35
E: info@schlossoberhofen.ch

www.schlossoberhofen.ch 

Als Teil der Dauerausstellung ist „Stets zu Diensten“
ab 11. Juni bis 22. Oktober 2017 von Di – So, 11 – 17 Uhr geöffnet.

Kontakt