Verbandsbeitrag

Strukturierte Produkte: Innovation und Transparenz in schwierigem Umfeld

Von Georg von Wattenwyl - Schweizerischer Verband für Strukturierte Produkte · 2015

Detaillierte Studie fördert Transparenz und Verständlichkeit von Strukturierten Produkten.

Die erste detaillierte Schweizer Studie zu Strukturierten Produkten zeigt, dass mindestens 80 Prozent im Untersuchungszeitraum 2012 bis 2014 positive Renditen aufweisen.

Das anhaltend schwierige Marktumfeld ist weiterhin geprägt von tiefen Renditen und Zinsen von null bis negativ und prägt die Strukturierte-Produkte-Branche seit geraumer Zeit. Gerade in Zeiten tiefer Erträge spielen Transparenz und Kosten eine grössere Rolle. Um mit Vorurteilen und Mutmassungen aufzuräumen, verfasste das Swiss Finance Institut im Auftrag des Schweizerischen Verbands für Strukturierte Produkte (SVSP) zum ersten Mal eine Studie über den Schweizer Markt. Fazit: positive Entwicklung bei angemessenen Kosten.

Wissenschaftlich bestätigt: positive Performance bei angemessenen Preisen

Viel wurde spekuliert und gemutmasst über die Performance, die Kosten sowie die Anlagemöglichkeiten von Strukturierten Produkten - die erste wissenschaftliche Studie für den Schweizer Markt bringt nun Licht ins Dunkel und räumt mit Vorurteilen auf.
20'000 Produkte wurden analysiert hinsichtlich ihrer Performance von 2008 bis 2014, unter Berücksichtigung der Finanzkrise und der europäischen Schuldenkrise, sowie 7'275 Produkte 2012 bis 2015, um Aufschluss über die Kosten Strukturierter Produkte zu erhalten. Laut der Studie generierten im Zeitraum 2012 bis 2014 rund 80 Prozent oder mehr positive Renditen unter normalen Marktbedingungen, mit Medianrenditen zwischen fünf Prozent und 15 Prozent pro Jahr.
Gemäss der Studie betragen die Kosten für Anleger bei Emission für die populärsten Strukturierten Produkte je Produktkategorie zwischen 0,3 Prozent und 1,7 Prozent pro Jahr (untersucht wurde der Zeitraum April 2012 bis April 2015). Die Kosten, ausgewiesen als Total Expense Ratio (TER, Differenz zwischen dem Ausgabepreis und dem marktgerechten Preis der Komponenten), entsprechen der Summe der Nettomarge sowie aller Produktions- und Distributionsgebühren. Je komplexer das Rückzahlungsprofil, desto höher der TER - lässt sich feststellen. Tracker-Zertifikate sind hierbei am günstigsten mit einem Median-TER von jährlich 0,3 Prozent, gefolgt von den Kapitalschutz-Zertifikaten mit 0,6 Prozent pro Jahr. Mittig belaufen sich die Kosten für Bonus-Zertifikate mit einem Media-TER von ein Prozent pro Jahr. Der Median-TER von Discount-Zertifi-katen liegt bei jährlich 1,4 Prozent - kurz vor den bekannten Barrier Reverse Convertibles mit einem Median-TER von 1,7 Prozent.

Interessante Perspektiven im Negativzinsumfeld

Die Studie hat auch das Investitionsverhalten und die Präferenzen von Schweizer Investoren unter die Lupe genommen: Grosses Interesse besteht an Barrier Reverse Convertibles auf Aktien, Tracker- und auch an Kapitalschutz-Zertifikaten. Verhaltensmotive scheinen bei ihren Anlageentscheiden eine wichtige Rolle zu spielen. Die Entscheidung der Schweizerischen Nationalbank (SNB) im Januar und die Ankündigung zu Beginn des Jahres, das Programm der quantitativen Lockerung in der Eurozone umzusetzen, ermöglichten Investitionsmöglichkeiten wie beispielsweise hochqualitative oder hohe Dividenden zahlende EUR Aktien zu einem Abschlag von 15 Prozent oder Barrier Reverse Convertibles mit niedrigen Barrieren und einem Coupon von ein bis zwei Prozent.
Strukturierte Produkte bieten also gerade im Negativzinsumfeld interessante Perspektiven und Investitionsmöglichkeiten. Dank ihrer Flexibilität lassen sich auch in anspruchsvollen Marktumfeldern für jedes Risikoprofil passende Anlagelösungen finden. Die Studie stellt somit einen Meilenstein in puncto Transparenz und Verständlichkeit von Strukturierten Produkten dar, die sich der SVSP seit Jahren auf die Fahne geschrieben hat. Sie belegt wissenschaftlich die interessanten und erfolgversprechenden Investitionsmöglichkeiten Strukturierter Produkte.

Zum Autor

Georg von Wattenwyl
Präsident des Schweizerischen Verbands für Strukturierte Produkte 

www.svsp-verband.ch